Elefant, Frauenkirche, EscapeRoom und Co – Abschlussfahrt der Stufe 10

Veröffentlicht von Redaktion am

Am 29. August brachen die beiden Zehnerklassen in einem ganz besonderen Fahrzeug zu ihrer gemeinsamen Abschlussfahrt auf: Im Tourbus der „Iserlohn Roosters“ ging es zur absolut zentral gelegenen Unterkunft in der Leipziger Innenstadt. Es sollte eine tolle, abwechslungsreiche Woche bei bestem Wetter, mit viel Programm, aber auch viel freier Zeit für alle Mitfahrenden werden!

Noch am selben Tag konnten wir uns, unterstützt von drei Stadtführerinnen, einen Überblick über die Besonderheiten und die Geschichte der Stadt verschaffen.

Der folgende Tag war geprägt von einer guten Mischung aus Sport und Kultur: Morgens konnten sich alle 67 Abschlussschüler/innen in einem der größten Jumphäuser Deutschlands austoben und in verschiedenen Spielen miteinander messen. Gegen Nachmittag stand der Besuch des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig auf dem Programm: Die zweigeteilten Ausstellungsräume „Diktatur und Demokratie nach 1945“ und „#DEUTSCHLANDDIGITAL“ stellten verschiedenste Aspekte der jüngeren Geschichte Deutschlands, dem Leben in der ehemaligen DDR, sowie über die Entwicklungen vom ersten Computer bis zu Kryptowährungen dar. Ein Highlight war die lebensgroße Terminator-Figur (T-800) aus den gleichnamigen Filmen.

Zur Stärkung und um die zahlreichen Eindrücke des Tages Revue passieren zu lassen gab es am Abend für beide Klassen ein jeweils gemeinsames Abendessen in einer Pizzeria.

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen des „Elbflorenz“: Schon am frühen Morgen starteten wir in unserem Bus in Richtung Dresden, wo uns zwei Guides bereits mit sechs Conference-Bikes erwarteten. So erkundeten wir jeweils zu sechs Personen pro Rad die Stadt und erfuhren allerlei Spannendes über das Grüne Gewölbe, den Zwinger und die Frauenkirche, während sich die jeweiligen Fahrer der Bikes stark konzentrieren mussten, um kleinere Unfälle mit Mauern oder Passanten zu vermeiden.

Nach der sportlichen Betätigung ging es ans Rätseln: In drei verschiedenen Escape-Rooms („Schweizer Original“, „Freundschaft“, „Professor Booster“) ertüftelten wir uns in kleinen Teams den Weg zurück ins Freie und mussten hierbei stets zusammenarbeiten und kleinste Hinweise kombinieren – keine Chance für Einzelkämpfer.

Am Donnerstag bot sich dann für alle ein Tag der Entspannung: Der Aufenthalt im Leipziger Zoo bot uns eine schöne Abwechslung aus den Tierwelten verschiedenster Kontinente (Asien, Afrika, Südamerika und „Pongoland“) und sogar eine Bootsfahrt durch den Dschungel „Gondwanalands“.

Den Abschluss der äußerst gelungenen Abschlussfahrt bildete der Besuch des 91 m hohen und 1913 fertiggestellten Leipziger Völkerschlachtdenkmals, das an die größte Schlacht der Geschichte vor dem ersten Weltkrieg erinnert, die im Oktober 1813 zwischen den Truppen Napoleons und den Armeen Russlands, Österreichs, Preußens und Schwedens stattfand.

Der Videoclip zur Fahrt

YouTube player

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.