JuleA ist gestartet: Jung lehrt Alt

Veröffentlicht von Redaktion am

Info vom 12.09.2020: Jung lehrt Alt (JuleA) noch in der Corona-Pause

Das aus Arnsberg stammende ehrenamtlich initiierte und geleitete Weiterbildungsprojekt JuleA ist Corona bedingt seit März diesen Jahres in der Unterrichtspause. Die St. Walburga-Realschule nimmt, wie alle weiteren 15 in NRW am Projekt teilnehmenden Schulen, den Kursbetrieb erst dann auf, wenn ein normaler, nicht von Corona Risiken betroffener Schulunterricht wieder möglich ist. Das Erfolgsprojekt JuleA zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass im Kursbetrieb jeder Seniorschüler für die Kursdauer einen eigenen Schülerlehrer an seiner Seite hat. Also Seite an Seite. Wegen dieser sonst sehr geschätzten Besonderheit kann ein Unterricht auf und mit Abstand nicht durchgeführt werden. Zudem kommen die Seniorschüler meistens aus der Altersklasse der Risikogruppen. Auch deshalb verlangt die Rücksichtnahme auf die Teilnehmer das Aussetzen des Kursbetriebs. Sobald der Kursbetrieb wieder aufgenommen wird, erfahren Sie es an dieser Stelle.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten JuleA-Durchgangs im Oktober 2019

Am Donnerstag, 31.10.2019 startete der erste Durchgang des JuleA-Projekts an der St. Walburga-Realschule mit 14 Senior-Schülern und 14 Schüler-Lehrern aus den Klassen 9 und 10. In den folgenden acht Unterrichtseinheiten, die wöchentlich am Donnerstag in der 7. Stunde stattfinden werden, stehen die Schüler-Lehrer den Senioren (kostenlos) mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Bedienung und Nutzung von Smartphone, Tablet (jeweils Android oder Apple) oder Laptop geht.

Schulseitig wird das Projekt von Frau Schäfer, Frau Davids und Frau Börger begleitet.

Bei der Einführungsveranstaltung erläuterte Wolfgang Rochna, Erfinder des Projekts, die Spielregeln. Es folgte ein erstes Kennenlernen der Paare für den zukünftigen Unterricht im 1:1 Prinzip. Nach insgesamt 90 Minuten war an diesem Tag schon wieder Schluss – kaum genug Zeit, um erste Apps zu installieren oder den Fotoversand via WhatsApp zu erklären. Weiter geht’s in einer Woche!

Zum Ende des Projekts erhalten alle Schüler-Lehrer ein Teilnahmezertifikat des Landes NRW für die Bewerbungsmappe.

  • Weitere Infos zum Projekt gibt’s -hier-.
  • Der Sauerlandkurier berichtete -hier-.
Kategorien: AllgemeinVeranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.