Besitzt du noch oder gibst du schon? -Tafelaktion 2019

Veröffentlicht von Redaktion am

Ein Text in meinem Adventskalender „Der andere Advent“ hat mich besonders angesprochen, denn seine besondere Schreibweise ermöglichte zwei Lesweisen. Ein Ausschnitt macht es deutlich: 

Die erste Lesweise:

Was ich besitze ist

Mein Verdienst

Zu Recht geht leer aus

Wer gern gibt

Die zweite Lesweise:

Was ich besitze ist           ein Geschenk

Mein Verdienst                 Hilft vielleicht auch anderen

Zu Recht geht leer aus   Wer nur an sich denkt

Wer gern gibt                    Dem wird es gut gehen

An diesen Text musste ich denken, als ich die Spendenkisten für die Mescheder Tafel zur Abholung vorbereitet habe. Insgesamt wurden 13 große Umzugskisten mit Lebensmitteln und Drogerieartikeln gefüllt. Dabei war die Spendenbereitschaft sehr unterschiedlich. Einige Klassen wussten ihre Menge an Spenden gar nicht zu bewegen, andere Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer meinten, sich für die kleine Menge an Spenden entschuldigen zu müssen.

Gehen die, die gerne gegeben haben, nun leer aus?

Ich bin dankbar für die Bereitschaft zu teilen, beruhigt, dass da Menschen sind, die die Not anderer sehen und helfen, die ein Netz aus Hilfsbereitschaft spannen. Und in diesem Netz sind hoffentlich alle aufgefangen, sodass es allen gut geht, denen die geben – und auch denen, die nicht geben.

Im Namen der Mescheder Tafel darf ich den vielen, die eine Spende abgegeben haben, ein ganz herzliches Dankeschön übermitteln.

Waltraud Enste


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.