Gäste am Weltbienentag

Veröffentlicht von Redaktion am

“FINE e.V.”, Creative Commons CC BY-SA 3.0 DE

Am Weltbienentag, den 20. Mai, konnten wir auf unserem Schulhof 400 Bienen (in einer Brutwabe hinter Glas) bestaunen. Unsere Lehrerin, Petra Wirxel, die selbst Imkerin ist, hatte sie mitgebracht. Sie setzt sich sehr für den Erhalt der Bienen ein und hat uns an diesem Tag mit Begeisterung den Lebenskosmos der Bienen erklärt und unsere Fragen beantwortet.

Die „Faire Schule-AG“ hatte diese Aktion initiiert, um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig die Bienen für unser Leben sind.

Denn Bienen und andere Insekten sind regelrechte „Welt-Bessermacher“.

Sie sind unverzichtbar für den Erhalt der biologischen Vielfalt und für unsere Nahrung.

85 Prozent der landwirtschaftlichen Erträge in Deutschland hängen von ihrer Bestäubungsleistung ab.

Doch Bienen und Insekten sind gefährdet!

Die Hälfte der 580 Wildbienenarten in Deutschland ist vom Aussterben bedroht.
„Werde Bienenretter!“ mit diesem Slogan haben die Schülerinnen und Schüler der AG Tütchen mit Wildblumensamen verteilt und Bauanleitungen für Insektenhotels verschenkt.

Wie fleißig die Bienen sind, hat uns das Schätzspiel vor Augen geführt:

120.000 Kilometer legen Bienen zurück, um den Nektar für ein 500 Gramm Glas Honig zu sammeln.

Eine Höchstleistung von vielen kleinen Tieren!

Das 500g Glas Honig hat Alice Steinke aus der 7b als Gewinnerin des Schätzspiels gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.